Update KW 50

Interessant für Helfer bzw. deren Schützlinge:

· Viele der geflüchteten Menschen, die wir betreuen, können sich winterlich zugefrorene Gewässer nicht vorstellen oder freuen sich vielleicht gerade darauf, erste Erfahrungen mit Freizeitbetätigungen auf dem Eis zu machen. Doch vor allem in der Übergangszeit bei einsetzender Kälte und dann später - nach einer Frostperiode - bei einsetzendem Tauwetter, ergeben sich die besonderen Gefahrenlagen. Dann gilt es, die Kernbotschaft zu vermitteln: „Im Winter kann sich auf dem Wasser eine Eisfläche bilden. Gehe nicht auf das Eis! Das Eis kann brechen, es besteht Lebensgefahr.“

· Neue App zum Deutsch lernen: da bekanntlich alle Flüchtlinge ein Smartphone haben ;-) kommen so nach und nach verschiedene Apps auf den Markt, die speziell für Flüchtlinge gemacht wurden, um sich in ihrer neuen Umgebung besser zurecht zu finden. „German for Refugees“, kann auf Android-Handys im Playstore kostenlos herunter geladen werden kann.

· Das Thema „Supervision für Ehrenamtliche“ gerät zunehmend in den Fokus und wird auch immer notwendiger. Der Verein „Augsburger Gesellschaft für Psychotherapie e.V.“ reagiert darauf mit einem Projekt, bei dem sich jeder, der Interesse hat, melden kann.

Neues aus der Politik:

· Neue Option für Menschen aus dem Westbalkan – wie in der letzten Mail bereits erwähnt, gibt es ab Januar neue legale Wege zur Arbeitsmigration.

…aus dem Landkreis:

· Spendenaktion: Aktion Anker führt vor Weihnachten wieder eine Kleiderspendenaktion für die Bewohner der Alfred-Delp-Kaserne durch:

Diese findet am Samstag 19.12.2015 von 13.00 – 16.00 Uhr am Nebentor der Alfred-Delp-Kaserne (bei den Glascontainern) statt. Die Spenden müssen sauber und gewaschen sein, damit sie sofort verteilt werden können.

Gesammelt werden:

für Herren: Jacken 48/50 und 50/52, Jeans W 31 bis W 34, Jogginghosen, Pullover S-M sowie Winterschuhe 40 - 46.
Für Damen: Jacken und Pullover, Sweatshirts in den Größen 36 - 42, Jeans, Leggins, Jogginghosen W29 bis W32. Winterschuhe ab Größe 36.
Für Kinder: Schneeanzüge Größe 50 - 104, Handschuhe, Spielzeug (keine Stofftiere und Puzzle. Bücher mit wenig Text) Auch größere Spielelemente werden angenommen.
Hygieneartikel für Babys und Kleinkinder (Feuchttücher, Wundschutzcremes, Öl, Babyshampoo, Lotion.
Außerdem: Süßigkeiten.

Text: Aktion Anker

· Neues Projekt Gottesdienstpaten: Eine Anregung, Asylbewerber zu Gottesdiensten und anderen Aktionen der Kirchengemeinde zu begleiten von Pfarrer Dr. Grünwedel:

„Weihnachten kommt in großen Schritten näher und wir werden es auf dem Hintergrund der Entwicklungen dieses Jahres noch einmal ganz anders und neu feiern. Über alle Fragen der Religionszugehörigkeit hinaus erachte ich dieses Fest als einen wichtigen Teil des Lebens und der Kultur in diesem Land.

Asylbewerber interessieren sich für die Bedeutung von Weihnachten und ich denke, der eine oder die andere möchte gerne daran partizipieren. Als Kirche vor Ort ist es uns ein Anliegen, uns zu öffnen, den Asylbewerbern eine Möglichkeit des Kennenlernens zu bieten und nicht zuletzt die Grundbotschaft von Weihnachten konkret werden zu lassen: Alle Menschen sind hierzu herzlich willkommen.

Wir möchten daher einladen zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen in der vor uns liegenden Weihnachtszeit. Im Rahmen unserer Möglichkeiten arbeiten wir daran, interkulturelle Hürden abzubauen. Meine Bitte an Sie als aktiv Engagierte wäre daher die folgende: Könnten Sie sich vorstellen, als Gottesdienstpaten aktiv zu werden und Asylbewerber, die Sie kennen und die Interesse zeigen, z.B. zu Gottesdiensten zu begleiten? Es wäre dann etwa gut, sie bei der Mobilität zum Ort und Orientierung vor Ort zu unterstützen sowie einzelne Teile des Geschehens zu erklären bzw. zu übersetzen. Hilfestellungen dazu, bereite ich vor und könnte ich Ihnen gerne an die Hand geben. Bitte überlegen Sie, ob Sie grundsätzlich an dieser Form des Einsatzes Interesse hätten und melden sich direkt bei mir (Email heiko.gruenwedel@elkb.de oder Tel. 09078-4360047). Ich würde Ihnen dann noch die Details und eine Übersicht über mögliche Termine zukommen lassen.“

Text: Pfarrer Dr. Grünwedel

Veranstaltungen:

· Am kommenden Samstag, den 12.12.15 findet von 14.30 bis 17.00 Uhr eine Adventsbegegnung mit ökumenischen Kirchenführungen in der ev. Christuskirche und dem katholischen Münster Donauwörth statt. Anschließend gibt es eine kleine Adventsfeier im katholischen Pfarrsaal – für Christen und auch Nichtchristen.

· Am Sonntag, den 13.12. um 17.30 Uhr ein Weihnachtskonzert des Gospelchores Sternenfänger mit überwiegend englischsprachigen Liedern in der Donauwörther Christuskirche.

· Sonntag, 20.12. um 17:00 Uhr: Herzliche Einladung zum bunten Weihnachtssingen am romantischen Weihnachtsmarkt im Ried! Die internationale Singgruppe (Syrien, Afghanistan, Irak, Deutschland) wird angeleitet von Vicky Bitomsky und tatkräftig unterstützt von befreundeten Sängern und von Aktion-Anker-Ehrenamtlern. Deutsche Weihnachts- und Wiegenlieder und Lieder in den Muttersprachen der ausländischen Mitsänger werden für besinnliche Stimmung sorgen. Singen verbindet - auch in fremden Sprachen. Zu Weihnachten wollen wir daran erinnern, wie aus Unterschied Gemeinsamkeit werden kann (Text: Mara Kutzner).

Quelle: Birgit Kögl, Diakonie