Update KW 47/48

In Nördlingen hat das Asylheim am Hohen Weg gebrannt – die Person, die ernsthaft verletzt wurde, hat das Feuer durch unvorsichtigen Umgang mit einer Feuerquelle in seinem eigenen Zimmer selbst verursacht. Das Haus ist vorübergehend unbewohnbar, Übergangsunterbringung ist die Erstaufnahmeeinrichtung in Gundelfingen und ein leer stehendes Gebäude in Nördlingen.

Die Noterstaufnahme in Harburg wurde vor einer Woche schon überraschend aufgelöst, weil keine neuen Flüchtlinge mehr nachkamen. Die 150 Leute (anstatt erwartete 500 – 600) wurden auf andere Orte verteilt. Gleichzeitig kamen aber in der Kaserne Donauwörth 300 Leute an.

Marxheim: der 12jährige Junge Fatlind hat einen angeborenen Herzfehler und kann in seinem Herkunftsland Kosovo nicht ausreichend medizinisch versorgt werden. Trotz des engagierten Einsatzes eines Donauwörther Anwalts und zwei Online-Petitionen gibt es keine gesetzliche Grundlage und er muss mit seiner Familie wieder ausreisen.

Jede Woche kommen zur Zeit 50 - 70 neue Flüchtlinge in den Landkreis.

Neue feste Unterkünfte entstehen demnächst in:
Münster – zwei Familien aus Pakistan, die bis jetzt noch in der Turnhalle in Holzheim untergebracht sind, dürfen Anfang Dezember im Gut Hermerten einziehen (10 Personen)
Fünfstetten – 15 Personen Anfang Dezember
Daiting – 9 Flüchtlinge ab Januar
Holzheim – 15 Personen ab Dezember. Hier wird das ehemalige Bankgebäude zu einem Wohnheim umgebaut und damit wird die Turnhalle endlich wieder für die Sportler nutzbar. Flüchtlinge, die derzeit noch in der Holzheimer Turnhalle untergebracht sind, werden in das umgebaute Bankgebäude umziehen.
Wolferstadt – voraussichtlich 17 Personen ab Ende des Jahres
Buchdorf – voraussichtlich zum Ende des Frühjahrs: privater Investor baut im Gewerbegebiet zwei Hallen mit Wohnstuben und Gemeinschaftsräumen für insgesamt 50 Flüchtlinge.
Wemding – weitere sieben Personen sollen aufgenommen werden können, obwohl Wemding bereits eine Quote von 1,75 erfüllt (statt geforderter 1,5).
Huisheim – ab Anfang Dezember bis zu 20 Flüchtlinge.
Rögling – ab Februar bis zu 12 Bewohne

Eine Veranstaltung vom Landratsamt, bei der die Asyl-Ehrenamtlichen eingeladen sind und die Gelegenheit bekommen, Fragen zu stellen rund um das behördliche Verfahren, findet statt am Mittwoch, 02.12.15, 17 Uhr, im LRA Donauwörth.